Über uns

Die Nach­fra­ge nach gemein­schaft­li­chen Wohn­for­men steigt auch in Braunschweig. Daher wur­de im August 2010 das Netz­werk Gemein­sam Woh­nen Braunschweig gegrün­det. Seit­dem ist die Zahl der Teil­neh­mer von anfangs 30 auf inzwi­schen rund 270 Per­so­nen (Stand April 2016) ange­stie­gen. Wir arbei­ten ehren­amt­lich unter dem Dach des Müt­ter­zen­trums Braunschweig e.V. und finan­zie­ren uns durch Mit­glieds­bei­trä­ge.

Unser Ziel ist es, alle am gemein­sa­men Woh­nen inter­es­sier­ten Men­schen, ob jung oder alt, ob Sin­gle, Paar oder Fami­lie zu unter­stüt­zen.

Puzzle hellMikrofonBulli T2 gelbimpuls2_ball-Rechteck_roseplaymobil-451203_1280
  • Wir sam­meln im Netz­werk Infor­ma­tio­nen zum The­ma gemein­schaft­li­ches Woh­nen und geben sie wei­ter.
  • Wir bie­ten ein­mal im Monat ein Forum für Inter­es­sier­te, das es ermög­licht, sich zu infor­mie­ren, Gleich­ge­sinn­te ken­nen­zu­ler­nen (sie­he auch Aktu­el­les) und gemein­sa­me Vor­ha­ben zu bespre­chen.
  • Wir laden Refe­ren­ten ein zu The­men wie Grup­pen­bil­dung, geeig­ne­te Rechts­for­men, Finan­zie­rung etc.
  • Wir unter­neh­men Exkur­sio­nen zu bestehen­den Wohn­pro­jek­ten.
  • Wir tra­gen das The­ma Gemein­schaft­li­ches Woh­nen in die Öffent­lich­keit, z.B. durch Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen und Zusam­men­ar­beit mit der ört­li­chen Pres­se.
  • Wir geben auf Grund unse­rer Erfah­run­gen in die­sem Sin­ne Impul­se für die Stadt­ent­wick­lung und die Bau­kul­tur. Hier koope­rie­ren wir mit Braunschweiger Woh­nungs­ge­sell­schaf­ten und ‑genos­sen­schaf­ten sowie mit Ver­tre­tern des Sozi­al- und des Bau- und Umwelt­schutz­de­zer­nats der Stadt.
  • Wir pfle­gen Kon­tak­te zu poli­ti­schen Gre­mi­en.

 

Hier stellt sich das Koor­di­na­ti­ons­team des Netz­werks vor:

Ilse_klein Erhard_klein Eva_klein Wolfgang_klein Bettina_klein
Ilse Bar­tels-Lang­wei­ge Erhard See­mann Eva Spiel­haupter Wolf­gang Wie­chers Bet­ti­na Woi­ke
Die Netz­werk­tref­fen fin­den jeweils am letz­ten Diens­tag im Monat um 18 Uhr statt (außer in den Som­mer­fe­ri­en und im Dezem­ber). Nach der Ple­nums­sit­zung kön­nen (bei Wein und Lecke­rei­en) in klei­ne­ren Run­den per­sön­li­che Fra­gen und Anlie­gen bespro­chen wer­den. Die­ser infor­mel­le Teil bie­tet außer­dem Gele­gen­heit, Gleich­ge­sinn­te zu fin­den.
Treff­punkt ist der gro­ße Saal im Mehr­Ge­ne­ra­tio­nen­Haus, Hugo-Luther-Str. 60A, 38118 Braunschweig.
Top